Freiburg

Bundesstraße 3 in Richtung Schallstadt nach Unfall vorübergehend gesperrt

Andrea Drescher

Von Andrea Drescher

Mi, 31. März 2021 um 14:50 Uhr

Schallstadt

Drei Autos sind auf der B 3 zwischen Freiburg und Schallstadt am Mittwoch gegen 12.45 Uhr zusammengestoßen. Wegen des Unfalls blieb die Straße in Richtung Süden bis 14.20 Uhr gesperrt.

Wie Polizeisprecherin Laura Riske auf Anfrage der BZ erklärte, war ein Fahrzeug die Abfahrt heruntergekommen und recht schnell auf die rechte Fahrspur der Bundesstraße gewechselt. Dabei wurde ein von hinten kommenden Fahrzeug offenbar übersehen, es kam zum Zusammenstoß. Ein weiteres Fahrzeug, das ebenfalls aus Richtung Freiburg kam und sich auf selber Höhe auf der linken Spur befand, touchierte die beiden zusammengestoßenen Pkw.

Zwei der am Unfall beteiligten Autos mussten von einem Abschleppdienst abgeholt werden. Sie waren nicht mehr fahrtüchtig. Über Verletzte konnte Polizeisprecherin Laura Riske noch nichts sagen, nur dass die Autofahrerin im dritten Wagen, der die Unfallfahrzeuge nur touchiert hatte, unverletzt blieb. Allerdings standen mehrere Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle.

Gegen 14.20 Uhr wurde die bis dahin gesperrte Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben. Zuvor waren die Fahrzeuge in Richtung Süden über Freiburg-St. Georgen umgeleitet worden.