Baden-Airport

Thor-Steinar-Shirt bei Abschiebung getragen – Busfahrer gefeuert

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Di, 25. August 2015 um 19:42 Uhr

Südwest

Ein Busfahrer einer staatlichen Auftragsfirma soll abgewiesene Flüchtlinge zum Flughafen bringen. Dabei zeigt er sich mit Rechtsradikalen-Symbolik. Jetzt wurde er entlassen.

Begleitumstände einer Sammelabschiebung abgelehnter Asylbewerber vom Baden-Airport am Wochenbeginn haben Protest ausgelöst. Ein Fahrer des vom Regierungspräsidium Karlsruhe beauftragten Busunternehmens trug bei der Fahrt demonstrativ ein T-Shirt mit Thor-Steinar-Emblem, einer Marke, die bei Neonazis beliebt ist. Die Busfirma zeigt sich betroffen.

Es handelte sich, wie ein Sprecher der Karlsruher Behörde bestätigte, um eine jener Sammelabschiebungen, zu der es in letzter Zeit regelmäßig am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden kommt. Diesmal sind nach Angaben des Vereins Freiburger Forum etwa 75 Personen mit einer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ