20 Jahre danach

BZ-Talk: Wie zwei Löffinger den 11. September in der Luft erlebten

Florian Kech

Von Florian Kech

Do, 09. September 2021 um 18:54 Uhr

Löffingen

Als das erste Flugzeug ins Word Trade Center krachte, war Lars Sukale an Bord eines USA-Flugs. Florian Heiler flog zur selben Zeit nach Deutschland zurück. Im BZ-Talk erzählen sie über den dramatischen Tag.



Weitere Videos aus der Region finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Badischen Zeitung

Florian Heiler und Lars Sukale haben zwei Gemeinsamkeiten. Sie beide stammen aus Löffingen im Schwarzwald. Und sie sind so etwas wie Zeitzeugen des 11. September. Sie waren zwar nicht direkt am Ort des Geschehens, haben aber eine besondere Beziehung zu diesem Tag, der vor zwanzig Jahren die Welt verändert hat.

Florian Heiler reiste nach seinem Zivildienst mit einem Rucksack für mehrere Wochen durch die USA. Am 10. September 2001 betrat er das World Trade Center. Lars Sukale war damals Flugbegleiter bei der Lufthansa. Als das erste Flugzeug in den Turm krachte, befand er sich im Flieger auf dem Weg in die Vereinigten Staaten.
Bildung, Freizeit und Verschwörungstheorien: Alle BZ-Talks zum Nachschauen