Nach dem Parteitag

CDU-Vize Strobl: "Führung heißt jetzt vor allem Integration"

Norbert Wallet und Christopher Ziedler

Von Norbert Wallet & Christopher Ziedler

So, 09. Dezember 2018 um 14:53 Uhr

Südwest

BZ-Plus CDU-Bundesvize Thomas Strobl spricht nach dem Parteitag über seine Erwartungen an die neue Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und den unterlegenen Friedrich Merz - damit die Enttäuschten bei der Stange bleiben.

BZ: Herr Strobl, wie haben Sie eigentlich bei der Vorsitzenden-Wahl abgestimmt?

Strobl: Das Wahlgeheimnis gilt. Aus dem Recht der Meinungsfreiheit folgt nicht die Pflicht, in jedem Fall öffentlich darüber zu reden. Manche haben sich öffentlich positioniert, andere nicht. Beides ist in Ordnung. Zumal es jetzt gar nicht mehr darauf ankommt, wer wen gewählt hat oder nicht: Der Blick geht nach vorne.

BZ: Es handelt sich um eine Grundsatzfrage, die die Zukunft der Partei wesentlich beeinflusst. Können die einfachen Parteimitglieder im Südwesten da nicht erwarten, dass ihr Vorsitzender Farbe bekennt?

"Der neuen Bundesvorsitzenden traue ich die Kraft zur Integration und die Fähigkeit des Zusammenführens zu." Thomas Strobl
Strobl: Das ist zweifellos eine sehr wichtige Entscheidung gewesen. Viele Parteifreunde und uns nahe stehende Bürger konnten mir so übrigens offen Gründe mitgegeben, wer aus ihrer Sicht den Vorsitz machen soll. Und die habe ich mir auch sehr genau angehört. So entsteht eine offene Debatte, ein freies Ringen um den richtigen Weg. Eine solche Frage darf und kann nicht "par ordre du mufti" entschieden werden. So sehen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ