Oberliga

Chancen zuhauf: FC 08 Villingen gewinnt in Walldorf locker 3:0

Holger Rohde

Von Holger Rohde

So, 12. September 2021 um 21:38 Uhr

Oberliga BaWü

Der FC 08 Villingen war für den FC Astoria Walldorf bei der 0:3(0:2)-Heimniederlage eine Nummer zu groß. Die Nullachter hätten angesichts zahlreicher Chancen deutlich höher gewinnen können.

Trainer Marcel Yahyaijan zeigte sich sehr zufrieden, zumal er den angeschlagenen Torjäger Nedzad Plavci zunächst auf der Bank ließ. "Wir hatten einen Haufen guter Möglichkeiten. Wir haben taktisch sehr diszipliniert gespielt und hinten wenig zugelassen."

Villingen erwischte einen Start nach Maß und sorgte in der achten Minute für den ersten Paukenschlag: Nach einer Ecke von Erich Sautner klärten die Walldorfer per Kopf nicht konsequent, Frederick Bruno spielte die Kugel flach erneut vor das Astoria-Tor und Kamran Yahyaijan grätschte den Ball zum 0:1 über die Linie. Die Nullachter legten das 0:2 aus einem schönen Spielzug nach. Aus einem Ballgewinn wurde ein knackiges Umschaltspiel mit hohem Tempo, als Nico Tadic den Angriff aufbaute und einen klugen Ball in den Lauf von Volkan Bak passte. Dieser legte vor dem Tor nochmals quer zu Sautner, der mustergültig zum 0:2 vollendete. In der 78. Minute dann die Entscheidung: Albrecht verwandelte zum 0:3.

FC 08 Villingen: Hoxha – Bruno, Ovuka, M. Chiurazzi, Peters, Tadic, Albrecht (85. Rama-Bitterfeld), Bouchalab, Sautner (71. Plavci), Bak (63. Kunz), Yahyaijan (71. Badiane). Tore: 0:1 Yahyaijan (8.), 0:2 Sautner (40.), 0:3 Albrecht (78.). Schiedsrichterin: Sonja Reßler (Mannheim). Zuschauer: 120.