Landkreis Emmendingen

Corona: Emmendinger Schulklasse und Hortgruppe in Quarantäne

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Di, 15. September 2020 um 16:06 Uhr

Kreis Emmendingen

In der Familie eines Schulkinds der Emmendinger Carl-Friedrich-Meerwein-Grundschule sind am Dienstag, 15. September, zwei positive Covid-19-Fälle registriert worden.

Vorsorglich hat das Gesundheitsamt alle Schüler der Klasse sowie der Hortgruppe in Quarantäne geschickt. Das hat am Abend die Stadt Emmendingen und das Gesundheitsamt des Landratsamts in einer gemeinsamen Pressemitteilung gemeldet.

Das Schulkind besucht die Carl-Friedrich-Meerwein-Grundschule und den dortigen Hort und ist als Kontaktperson noch am Dienstag getestet worden. Obwohl die Covid-19-Infektion des Kindes noch nicht bestätigt ist, spricht das Gesundheitsamt aufgrund der individuellen Umstände des Falls aus Vorsorgegründen für dessen enge Kontaktpersonen der Klasse und im Hort der Schule eine Quarantäne aus. Vorsorglich wurden Klasse wie Hortgruppe vorläufig geschlossen. Nach Abgaben von Landratsamtssprecher Ulrich Spitzmüller werden die betroffenen Kinder der Klasse und des Horts an diesem Mittwoch ebenfalls getestet.

Alle Eltern wurden von der Schulleitung umgehend informiert – auch für Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte würden nun Testmöglichkeiten organisiert. Die Behörden stehen in engem Austausch und informieren umgehend, sobald neue Erkenntnisse vorliegen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.

Drei Neuinfektionen im Landkreis

Die Zahl der seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie vom Gesundheitsamt bestätigten Neuinfektionen ist laut Mitteilung des Landratsamts am Dienstag − inklusive der zwei oben beschriebenen Neuinfektionen − um drei auf nunmehr 645 gestiegen. Unverändert blieb hingegen die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19. Sie beträgt nach wie vor 43. Wie das Polizeipräsidium Freiburg am Dienstag mitgeteilt hat, sind am Montag auch im Landkreis Emmendingen Passagiere in öffentlichen Verkehrsmitteln auf die Einhaltung der Maskenpflicht überprüft worden. Es habe keine Beanstandungen gegeben. Unverändert blieb hingegen die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19. Sie beträgt nach wie vor 43.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg am Dienstag mitgeteilt hat, sind am Montag auch im Landkreis Emmendingen Passagiere in öffentlichen Verkehrsmitteln auf die Einhaltung der Maskenpflicht überprüft worden. Es habe keine Beanstandungen gegeben.