Oberliga

Corona-Verdachtsfälle beim FC 08 Villingen

Holger Rohde

Von Holger Rohde

So, 19. September 2021 um 20:01 Uhr

Oberliga BaWü

Die am Samstag angesetzte Partie beim SSV Reutlingen wurde vom Verband abgesagt, weil es bei den Schwarzwäldern unter den Spielern Corona-Verdachtsfälle gibt.

Nun hat es auch den Fußball-Oberligisten FC 08 Villingen erwischt: Die am Samstag angesetzte Partie beim SSV Reutlingen wurde vom Verband abgesagt, weil es bei den Schwarzwäldern unter den Spielern Corona-Verdachtsfälle gibt und entsprechende PCR-Tests erst über das Wochenende Klarheit bringen konnten. "Bei uns gab es Corona-Verdachtsfälle, deshalb wurde das Spiel vorsichtshalber abgesetzt", bestätigte Trainer Marcel Yahyaijan, der stets betont, dass "die Sicherheit vorgeht" und man kein Risiko eingehen wolle. Die Oberliga-Tabelle wird immer unübersichtlicher. Gleich drei Partien wurden am Wochenende wegen Corona-Verdachtsfällen abgesagt. Neben der Partie des FC 08 in Reutlingen wurden auch die Heimpartie der SGV Freiberg gegen Linx und das Spiel des FV Lörrach-Brombach abgesagt.

Trotz eines guten Hygienekonzepts seit Juni, als die Villinger in und um das Stadion im Friedengrund umfangreiche Maßnahmen zur Sicherheit von Spielern und Zuschauern einführten, gibt es keine hundertprozentige Sicherheit, wie das Beispiel nun zeigt. Durch die Coronafälle bei den Stuttgarter Kickers (Nachhol-Spieltermin am Mittwoch, 29. September) müssen die Villinger nun zeitnah im Oktober unter der Woche auch nach Reutlingen fahren und eine weitere "englische Woche" in Kauf nehmen.