CSU stichelt vor ihrem Parteitag gegen Laschet

dpa

Von dpa

Fr, 10. September 2021

Deutschland

Generalsekretär Blume: Mit Söder stünden wir besser da.

Das Umfragetief der Union im Bundestagswahlkampf hat nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Markus Blume direkt mit dem Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) zu tun. "Natürlich stünden wir mit Markus Söder besser da", sagte er dem Spiegel auf den Hinweis, dass die Union mit Söder als Kanzlerkandidat in Umfragen klar vorne liegen würde. Blume betonte aber auch, dass es jetzt nicht darum gehe, "im Nachhinein Recht zu bekommen, sondern die Union zur stärksten Kraft zu machen. Dem ordnen wir alles unter".

Trotz der schlechten Ausgangslage mit Umfragen für die Union zwischen 20 und 25 Prozent und schlechten Werten auch für die CSU in Bayern gab sich Blume zuversichtlich, dass der am Freitag beginnende CSU-Parteitag einen Trendwechsel herbeiführen könne: "Wir müssen jetzt den Kampfanzug anziehen."

Laschet appelliert an die Geschlossenheit der Union

Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet appellierte nach den neuen Spitzen aus der CSU-Führung an die Geschlossenheit der Unionsparteien. Im Wahlkampf stehe man vor einer Richtungsentscheidung, sagte der CDU-Chef am Donnerstag am Rande einer Vorstandssitzung der Europäischen Volkspartei (EVP) in Berlin. "Viele in der CSU unterstützen, dazu gehört auch (CSU-Chef) Markus Söder. Und gemeinsam werden CDU und CSU am Ende am 26. September alles tun, diese Wahlen zu gewinnen." Direkt ging Laschet nicht auf die jüngsten Äußerungen aus der CSU-Spitze ein.

"Wenn es noch eine Chance gibt, den Trend zu brechen, dann an diesem Wochenende", sagte unterdessen Söder in München.