Geschäftsleben

Das Café "Ingrids Backspezialitäten" in Günterstal schließt

Bettina Gröber

Von Bettina Gröber

Sa, 26. November 2016

Freiburg

In Günterstal endet am letzten Novembersamstag eine jahrzehntelange Tradition: Ingrid Schuler schließt ihr Café "Ingrids Backspezialitäten" im Ortskern. Ob es einen Nachfolger geben wird, ist noch unklar.

GÜNTERSTAL. Mit dem heutigen Samstag geht in Günterstal ein weiteres Stück Infrastruktur verloren, das über Jahrzehnte hinweg auch das Ortsleben mitgeprägt hat: Ingrid Schuler hat ihr Geschäft heute letztmalig geöffnet. Aus gesundheitlichen Gründen, so die 68-Jährige, gebe sie "Ingrids Backspezialitäten" auf.

1955 kam Ingrid Schuler mit ihrer Familie nach Günterstal. Die Eltern hatten das Gebäude in der Schauinslandstraße 29, direkt am Klosterplatz, gekauft, in dem sich schon damals eine Bäckerei und ein Café befanden. Ingrid Schulers Eltern verlagerten beides allerdings aus dem ersten Obergeschoss ins Parterre, darüber lagen von da ab die Wohnräume.

Ingrid Schuler ist im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Betrieb aufgewachsen: "Seit 1959 habe ich im Laden gestanden", erzählt sie. Denn schon in der Schulzeit arbeitete sie mit: "Von ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ