Schweiz

Das Ende einer Steueroase

Roland Pichler

Von Roland Pichler

Do, 11. August 2011

Deutschland

Nach Schätzungen sollen Deutsche in der Schweiz mehr als 100 Milliarden Euro Vermögen halten.

Für das Finanzministerium ist es ein Neuanfang: Nach jahrzehntelangem Steuerstreit sind sich die Regierungen in Bern und Berlin einig, dass sich deutsche Anleger mit Konten in der Schweiz von 2013 an nicht mehr von ihrer Pflicht als Steuerzahler drücken können. Von diesem Jahr an werden die Kapitalerträge von Bankkunden mit Wohnsitz in Deutschland steuerpflichtig: Die Schweizer Banken ziehen dann von Kursgewinnen, Dividenden und Spareinlagen eine Quellensteuer ein, deren Höhe mindestens der in Deutschland geltenden Abschlagsteuer von 26,375 Prozent entspricht.
Das Signal ist klar: Die Schweiz soll künftig kein Hort für Steuerflüchtlinge mehr sein. Auch Bankkunden, die seit Jahren unversteuertes Schwarzgeld im Nachbarland halten, kommen nicht ungeschoren davon. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) gesteht zwar das Privileg ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung