Das Internetportal Buzzfeed ist auf dem Weg zum globalen Medienimperium

Daniel Laufer

Von Daniel Laufer

Di, 08. August 2017 um 15:33 Uhr

Computer & Medien

Buzzfeed begann vor elf Jahren in den USA als Unterhaltungsportal im Internet. Doch dort bleibt es nicht. Über ein Unternehmen auf dem Weg zum globalen Medienimperium.

Das Filmunternehmen Paramount Pictures hatte im vergangenen Jahrhundert alles, was es brauchte: eigene Studios, eigene Kinoketten, ja sogar eigene Stars wie Elvis Presley und Audrey Hepburn. Veränderte sich der Markt, konnte sich Paramount ihm einfach anpassen. Daran erinnert Jonah Peretti einen Journalisten des Business-Magazins Fast Company, der ihn 2016 im Buzzfeed-Hauptquartier in New York besucht. Mit seinem eigenen Medienunternehmen hat der Buzzfeed-Chef Ähnliches vor.

Als das Portal 2006 online geht, ist eine Art Spielwiese. Peretti arbeitet noch in einer Führungsposition bei der US-Nachrichtenseite Huffington Post. Buzzfeed soll vor allem Beiträge veröffentlichen, die Leser ihren Freunden schicken würden. Sie sollen also "viral" gehen, sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ