Rheinfelden

Das ist wohl die letzte Chance für das Großprojekt Rheinsteg

Elena Borchers

Von Elena Borchers

Fr, 22. März 2019 um 19:00 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Wird das Großprojekt realisiert? Darüber entscheidet der Gemeinderat Anfang April nach langem Hin und Her endgültig. Unternehmen geben neue Angebote ab.

Kommt der Steg oder nicht? Bald wird diese Frage beantwortet sein. Am Donnerstag hat die Stadtverwaltung die Gemeinderäte darüber informiert, was sie seit der Aufhebung der ersten Ausschreibung getan hat: Fördergelder gesichert, Einsparpotenziale ergründet und neue Ausschreibungsunterlagen verschickt. Nun muss alles ganz schnell gehen. Schon nächste Woche müssen die Firmen ihre Angebote abgeben, auf deren Basis der Gemeinderat dann Anfang April entscheidet, ob der Steg gebaut wird oder nicht.

Was ist der Hintergrund?
Die beiden Rheinfelden hatten im Jahr 2014 einen internationalen Projektwettbewerb für einen neuen Rheinübergang durchgeführt. Der neue Steg soll an Stelle des 2010 zurückgebauten Kraftwerksteges die Städte mit einem Fuß- und Radweg verbinden. Nach ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ