Account/Login

Energiewende

Das Kalkwerk in Istein sucht nach einer CO2-freien Energie

Victoria Langelott
  • Sa, 11. März 2023, 08:57 Uhr
    Kreis Lörrach

     

BZ-Plus Die Energiewende verlangt das Bemühen um CO2-Reduzierung und Alternativen von fossilen Energieträgern in allen Bereichen der Wirtschaft. Wie schwierig das ist, zeigt das Beispiel des Kalkwerks Istein.

Das Kalkwerk Istein, das seit 2015 zur...en Kohlendioxid-Ausstoß weiter senken.  | Foto: Hannes Lauber
Das Kalkwerk Istein, das seit 2015 zur Lhoist-Gruppe gehört, will und muss seinen Kohlendioxid-Ausstoß weiter senken. Foto: Hannes Lauber
1/3
Für Zacharias Grote, Leiter des zur Lhoist-Gruppe gehörenden Kalkwerks in Istein, liegt es in der Natur der Sache: "Wir sind CO2-intensiv." Zwei Drittel des Kohlendioxids würden natürlicherweise aus dem Kalkstein freigesetzt, wenn er zu Kalk gebrannt wird. Ein Drittel des Ausstoßes entstehe durch den Brennprozess, der für Grote nun auch die erste Stellschraube ist, um den CO2-Ausstoß zu senken.
Kalk fürs Dreiländereck
Kalk wird für viele Zwecke gebraucht. Kalk aus Istein kommt in der Stahlindustrie und zur Abgasreinigung zum Einsatz. Kalksteinprodukte dienen als ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar