Account/Login

Das Kurmittelhaus ist gerettet

  • Sa, 25. August 2007
    Bad Säckingen

     

Vertrag mit der Stiftung Bad Zurzach zum Weiterbetrieb bis 2027 ist perfekt / Kräftige Investitionen sind vorgesehen.

BAD SÄCKINGEN. Die Übernahme des Bad Säckinger Kurmittelhauses durch die Stiftung Bad Zurzach ist perfekt: Die Stiftung, maßgeblich an der Thermalbad Zurzach AG beteiligt, betreibt das Haus mit Thermalbad, Therapie sowie Sauna- und Wellnessbereich in den nächsten 20 Jahren weiter, erhält von der Stadt einen Betriebskostenzuschuss und wird kräftig investieren.

Viele Details sind noch unklar, die Einigung zwischen der Stiftung, Insolvenzverwalter Friedrich Bücheler und der Stadt in quasi letzter Minute ermöglichen jedoch den Weiterbetrieb von Kurmittelhaus und Aqualon ohne Unterbruch über den 31. August hinaus ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar