Das Vertrauen scheint zerstört

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 24. Oktober 2020

Rock & Pop

Markus Muffler verlässt den Burghof Lörrach.

Paukenschlag in Lörrach: Nach BZ-Informationen wollen die Stadt Lörrach und der Geschäftsführer der Burghof GmbH, Markus Muffler, getrennte Wege gehen. Die Beteiligten verhandeln demnach über die Modalitäten einer Vertragsauflösung und die Höhe einer Abfindung. Lörrachs Oberbürgermeister Jörg Lutz – Vorsitzender des Aufsichtsrates – und Muffler wollen sich nicht äußern. Das früher gute Verhältnis von Muffler, der nicht nur das größte Veranstaltungshaus im Dreiländereck, sondern auch das renommierte Stimmen-Festival leitet, und Rathauschef Lutz hat offenbar unter dem anhaltenden Streit über die Höhe des städtischen Zuschusses zu den Betriebskosten des Burghofs gelitten.

Anlass zur nun vorbereiteten Trennung gab offenbar eine Zuspitzung dieses Konflikts: Muffler soll bei einem Anwalt eine rechtliche Einschätzung zu einem Passus im Zuschussvertrag in Auftrag gegeben haben, aus dem er den Anspruch auf eine kostendeckende Finanzierung seitens der Stadt und auf eine Erhöhung des Zuschusses (derzeit 1,48 Millionen Euro) abgeleitet habe. Dies sollen Oberbürgermeister Jörg Lutz und andere Mitglieder des Aufsichtsrats der Burghof GmbH als inakzeptabel empfunden haben. Das Vertrauensverhältnis – Muffler ist auch Angestellter der Stadtverwaltung – gilt dadurch als zerrüttet.

Der in Freiburg lebende einstige Investmentbanker Markus Muffler hatte 2010 das Jazzfestival "Between The Beats" in Denzlingen organisiert und am 1. Dezember 2012 die Leitung von Burghof und Stimmen-Festival von Festival-Gründer Helmut Bürgel übernommen.