Familienbetrieb

Das Vlachakis in Heitersheim an der B 3 hat geöffnet

Martin Pfefferle

Von Martin Pfefferle

Do, 09. Januar 2020 um 17:19 Uhr

Heitersheim

Das Vlachakis Café, Bar, Restaurant bietet mediterran-griechische Küche und lange Öffnungszeiten. Wohnungen in dem Gebäude werden derzeit noch fertiggestellt.

Von außen betrachtet war der Baufortschritt schlagartig: Plötzlich wartete das Gebäude am südlichen Ortseingang der Maltesterstadt mit einer neuen, spektakulären Fassade auf. Aus Holzlatten mit dem großen Symbol eines Lebensbaumes, also eines Olivenbaums, ist das Haus an der B 3 versehen. Im Erdgeschoss ist das Café, Bar, Restaurant schon voll im Betrieb. Schon um neun Uhr sitzen an diesem Tag die ersten Gäste in dem großen Raum, der mit braunen Holztönen und Leder Wärme ausstrahlt. Es gibt Frühstück. Von 11 bis 17 Uhr gibt es Mittagstisch. Und abends, bis 22 Uhr, gibt es à la Carte warme Küche. Geöffnet hat das Lokal jeden Tag bis 24 Uhr. "Wir haben deshalb ein großes Team mit elf Personen", sagt der Patron Dimitrios Vlachakis. Sechs Personen arbeiten im Service, fünf in der Küche. Betrieben wird das Vlachakis von den vier Kindern. Auch das übrige Team sind zum großen Teil Verwandte und Bekannte. "Wir sind ein Familienbetrieb", so Vlachakis.

Oberhalb des Restaurants entstehen vier Wohnungen. Hier gibt es einen Zeitverzug wegen Planungsfehlern, wie Vlachakis sagt. Im Erdgeschoss ist dagegen alles fertig, neben dem großen Restaurant mit (Kaffee-)Bar, hat auch ein Raucherbereich geöffnet. "Auch Raucher sind Menschen, man soll sie nicht vor die Tür schicken", findet Vlachakis, der sich selbst gerne eine Zigarette ansteckt.

Die Karte ist "griechisch-mediterran", wie es Vlachakis nennt. Zu moderaten Preisen gibt es Pita, als Fleisch Lamm, Schwein oder Rind, Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Vegetarier werden – etwas eingeschränkt – auf der Karte fündig. Das Fleisch beziehen Die Vlachakis von der Metzgerei Gruninger, von Färber oder bei Metro. "Wir achten auf die deutsche Herkunft der Ware", sagt Vlachakis. Das Gemüse kommt, je nach Saison aus der Region oder aus Italien. In dem Bereich ist Vlachakis zuhause. Vor dem Neubau und der Neueröffnung betrieb die Familie einen Obst- und Gemüsehandel an selber Stelle.

Stolz ist Dimitrios Vlachakis auf das Erscheinungsbild und wie es wahrgenommen wird. Viele Heitersheimer hätten sich begeistert geäußert über das Gebäude mit der markanten Fassade. Es sei eine Bereicherung für den Ort. Der geistige Schöpfer der Holzverkleidung ist Iannis Kalemkeris, ein griechischer Architekt.

Bis in drei Monaten sollen auch die Wohnungen fertig sein, schätzt Vlachakis.

Das Vlachakis an der B 3 in Heitersheim hat täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Bis 22 Uhr hat die Küche geöffnet.