Freiburg-St. Georgen

Demonstranten wehren sich gegen geplante Einfachwohnungen

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 06. April 2019 um 18:07 Uhr

Freiburg

Die Bewohner der Freiburger Stadtteils St. Georgen machen weiter mobil gegen die geplanten Einfachwohnungen für Familien mit und ohne Fluchthintergrund am Fuße des Schönbergs.

Am Samstag haben rund 500 Teilnehmer bei einer Protestkundgebung symbolisch eine "Rote Linie" entlang des Zwiegerackerwegs gezogen – "bis hierhin und nicht weiter" lautet die damit verbundene Botschaft an die Stadtverwaltung. Das Rathaus prüft unterdessen alternative Flächen, hält aber nach Auskunft des Bürgervereins aktuell am Zwiegeracker-Gelände fest.

Bürgerinitiative wird von Vereinen unterstützt
Daniel Augustin rammt den ersten Pflock in die Wiese, an dem das rote Flatterband befestigt wird. Er ist Vertreter der Bürgerinitiative ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ