Regierungspräsidium zieht zurück

Ältestes Gebäude Denzlingens bleibt unter Denkmalschutz – dank lokalem Historiker

Max Schuler

Von Max Schuler

Mi, 06. Juni 2018 um 17:26 Uhr

Denzlingen

BZ-Plus Erst von der Denkmalliste gestrichen, jetzt wieder drauf: Das Regierungspräsidium korrigiert seine Entscheidung aus dem April und lässt das Stapflehus, das wohl älteste Gebäude in Denzlingen, unter Denkmalschutz.

Das Regierungspräsidium Stuttgart zieht seine Entscheidung zurück: Das Denzlinger Stapflehus soll wieder in die Denkmalschutzliste aufgenommen werden. Folkhard Cremer vom Landesamt für Denkmalpflege hatte es im April nach einer Besichtigung aus der Liste streichen lassen. Das empörte offenbar den in Denzlingen ansässigen Historiker Dieter Geuenich, der das Haus als eines der ältesten im Ort einstufte. Er bat um ein Treffen beim Stapflehus und konnte den Denkmalpfleger umstimmen.

Über diesen Vorgang informierte Bauamtsleiter Carsten Müller in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend. Professor Geuenich habe aus eigenem Antrieb gehandelt und die Gemeinde habe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ