Zivilcourage gehört zum Schulleitbild

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Mo, 30. April 2012

Denzlingen

Am Denzlinger Erasmus-Gymnasium wird von Zehntklässlern eingeübt, wie Bedrohte bei Gefahren Hilfe bekommen können.

DENZLINGEN. "Stopp, komm mir nicht näher". Mit erhobenen Armen, großflächig aufgestellten Handflächen, beziehen die Zehntklässler des Erasmus-Gymnasiums gegenüber ihren angreifenden Klassenkameraden eindeutige Position. Nur eine von zahlreichen Übungen im Rahmen eines Seminars zur Zivilcourage, "die so oft eingefordert, doch nirgends gelehrt und gelernt wird", erklärt Vertrauenslehrer Stefan Jenzer. An der Schule ist ein Seminar für Zivilcourage fester Bestandteil des Unterrichts der Jahrgangsstufe 10.

"Aggression gehört zu unserer Erfahrungswelt", erklärt Andreas W. (Name geändert). Insbesondere, wenn die Schüler nach Freiburg gehen, würden sie damit immer wieder konfrontiert. Erst jüngst habe ein Freund von ihm in einer Diskothek unvermittelt eine Kopfnuss bekommen, berichtet der 16-Jährige. "An der Schule habe ich aggressives Verhalten noch nicht erlebt, in der Stadt ist es relativ normal", ergänzt Francesca Schäfer. Dabei wollten sich die meisten nur aufspielen, doch sicher könne man nie sein, ob ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ