Prozess im Mordfall Maria L.

Hussein K. vor Gericht: Ein taktisches Geständnis?

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Di, 12. September 2017 um 00:00 Uhr

Freiburg

Im Prozess um den gewaltsamen Tod der Freiburger Studentin Maria L. hat der Angeklagte geredet – und doch nicht alles gesagt. Ist er ein kleines Häuflein Elend? Oder ein begabter Schauspieler?

Manchmal ist es ein Dementi, das stutzig macht. Dieser Tag beginnt mit einem solchen Dementi. "Es ist mir wichtig darauf hinzuweisen", sagt Sebastian Glathe, der Pflichtverteidiger von Hussein K., "dass die Erklärung von ihm selber formuliert worden ist." Auch sei sie, obwohl sie seinem Mandanten auf Dari, seiner Muttersprache, schriftlich ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung