Lesetipp

Der beste Basketballer

Andreas Strepenick,

Von Andreas Strepenick &

Sa, 31. Juli 2021

Literatur & Vorträge

Sportredakteur Andreas Strepenick empfiehlt "Kobe Bryant - der beste der NBA" von Roland Lazenby.

Er war einer dieser Hünen, zu denen die Allermeisten von uns aufschauen. 1,98 Meter groß, genau wie Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev und Ruderer Jakob Schneider aus Ihringen, der am Freitag olympisches Silber mit dem Deutschland-Achter gewann. Kobe Bryant, lange Jahre ein Ausnahme-Basketballer in den USA, konnte sich aber trotz seiner Größe und seiner 96 Kilogramm so schnell und so smart und so elegant bewegen wie ein Tänzer beim Ballett. Der Star der Profiliga NBA starb im vergangenen Jahr im Alter von nur 41 Jahren bei einem Unfall mit dem Helikopter. Roland Lazenby, ein intimer Kenner dieses Sports, veröffentlichte seine Biografie über Kobe Bryant schon vor fünf Jahren. Nach dem Tod des Shooting Guards wurde sie ins Deutsche übersetzt. Das Buch ist ein wahrer Wälzer, eng bedruckt, strotzt vor Fakten aus der Sphäre des US-Basketballs, verlässt aber auch den Court und nähert sich dem wahren Wesen eines Mannes, der zu den schillerndsten Spielern der L.A. Lakers und der NBA überhaupt zählte. Es eignet sich für einen sehr, sehr langen Urlaub mit genügend Muße, eine ganz eigene Welt des Sports kennenzulernen.

Roland Lazenby: Kobe Bryant – der Beste der NBA. Biografie. Aus dem Englischen von Robert Steiner und Alison Flint Steiner. Egoth Verlag, Wien 2020. 471 Seiten, 29,90 Euro.