Eishockey

Der EHC Freiburg vermisst die Einnahmen aus den Playoffs der DEL 2

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Mi, 11. März 2020 um 18:50 Uhr

EHC Freiburg

BZ-Plus Das vorzeitige Ende der Saison in der zweiten Eishockeyliga schmerzt die Verantwortlichen und Spieler des EHC Freiburg. Präsident Michael Müller wünscht sich mehr Unterstützung für den Verein.

Beim Eishockey-Zweitligisten EHC Freiburg herrschte am Tage eins nach dem vorzeitigen Ende der DEL-2-Saison Katerstimmung. Vorstand, Trainer und Spieler waren zutiefst enttäuscht, die Playoffs nicht bestreiten zu können. Doch der Blick der Verantwortlichen richtet sich auch nach vorne: Wie kann der EHC weiterhin erfolgreich bleiben?

"Die Kirsche auf der Torte fehlt jetzt", sagte frustriert EHC-Präsident Michael Müller: "Wir waren finanziell auf einem guten Weg, die Einnahmen aus den Playoffs werden wir aber vermissen." Doch weitaus ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ