Lahr-Reichenbach

Der erste Bauabschnitt dauert noch bis kommende Woche

Karl Kovacs

Von Karl Kovacs

Mi, 11. September 2019 um 15:33 Uhr

Lahr

Die Arbeiten an der Bundesstraße 415 in Reichenbach dauern voraussichtlich bis zum 18. oder 19. September. Für mehr Sicherheit wurde ein Fußweg in der Wittumstraße eingerichtet.

Der erste Bauabschnitt der B 415-Sanierung in Reichenbach dauert etwa eine Woche länger als vorgesehen. Wie die Stadtverwaltung auf BZ-Nachfrage bestätigt, sollen die Arbeiten bis Mittwoch oder Donnerstag, 18. oder 19. September, abgeschlossen sein. Geplant war, die Arbeiten bis Ende der Sommerferien zu beenden. Grund für die Verzögerung sind unvorhersehbare Mehrarbeiten. Zudem mussten mehr Leitungen ersetzt werden als gedacht.

Da die Umleitung über die Wittumstraße und am dortigen Kindergarten St. Josef vorbei führt, wurde laut Stadt ein etwa 30 bis 40 Meter langer Fußweg markiert, um mehr Sicherheit zu gewähren. Für Autofahrer bedeutet das: Sie müssen dort noch mehr aufpassen, da die Straße ohnehin schon sehr eng war und nun noch weniger Platz bietet.

Um Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren, hatten einige Anwohner bereits zu Beginn der Umleitung Ende Juli selbst gebastelte Schilder oder Warnwesten aufgestellt.

Der nächste Bauabschnitt soll nach Auskunft der Stadt voraussichtlich am 19. September beginnen. Dieser Abschnitt ist bedeutend länger als der erste und wird von der Gereutertalstraße bis zur Alten Landstraße gehen. Die Umleitungsstrecke über die Alte Landstraße und die Gereutertalstraße ist allerdings etwas besser zu befahren als die der Wittumstraße und sollte daher weniger Probleme bereiten.