Katholische Kirche

Der Fall Georg Gänswein: Der Mann, der zwei Päpsten diente

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Do, 27. Februar 2020 um 19:08 Uhr

Ausland

BZ-Plus Von heute auf morgen ist er aus dem Rampenlicht verschwunden: Georg Gänswein arbeitete für Benedikt XVI. und Papst Franziskus – spielte im Vatikan aber auch sein eigenes Spiel.

Es war ein Montag, als Georg Gänswein zuletzt bei einem offiziellen Termin im Vatikan gesehen wurde. Eine Delegation des Simon-Wiesenthal-Zentrums war am Vormittag des 20. Januar bei Papst Franziskus zur Audienz. Die Vertreter der Menschenrechtsorganisation begegneten dem Papst im Konsistorien-Saal des Vatikans. Im selben Raum hatte Benedikt XVI. im Februar 2013 den versammelten Kardinälen auf Latein seinen Rücktritt angekündigt. Wenn man so will, dann beginnt und endet die Geschichte des Mannes, der zwei Päpsten diente, in ein und demselben Raum.
Von heute auf morgen war Gänswein verschwunden
Die schweren Vorhänge in der dritten Loggia des Apostolischen Palastes lassen nicht besonders viel Licht in den Saal. Aber der Hoffotograf des Papstes hat den vorerst letzten Auftritt des Präfekten des Päpstlichen Hauses und Erzbischofs aus dem Schwarzwald auf zahlreichen Bildern festgehalten. Man kann sie im vatikanischen Fotoarchiv studieren. Während die Gäste Franziskus die Hände schütteln, steht Gänswein in schwarzer Soutane lächelnd im Abseits. Geschäftsmäßig, professionell, undurchschaubar wie immer. Neben ihm Kardinal Kurt Koch, der Ökumene-Minister. Ob der Erzbischof da bereits wusste, dass es vorbei ist mit den Auftritten im Rampenlicht?
Zwei Tage später, bei der Generalaudienz in der Aula Paul VI. im Westflügel des Vatikans, gibt es keine Spur mehr von ihm. Der Italiener Leonardo Sapienza, Gänsweins Stellvertreter als Präfekt des Päpstlichen Hauses, hat seine Rolle übernommen. Sapienza wird von nun an die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung