Account/Login

Wandern

Der Felsensteig in den Vogesen ist gefährlich – und wunderschön

  • Marleen Beisheim

  • Fr, 10. Juni 2022, 22:01 Uhr
    Reise

     

BZ-Plus Steile Abhänge und rutschige Felsen: Den Sentier des Roches im Elsass sollte man nicht unterschätzen. Wer sich auf den Felsensteig wagt, wird mit Ausblicken über das französische Münstertal belohnt.

Regina Russi und Karin Griesser unterwegs auf dem  Sentier des Roches.  | Foto: Marleen Beisheim
Regina Russi und Karin Griesser unterwegs auf dem Sentier des Roches. Foto: Marleen Beisheim
1/2
Nur im Sommer gehören die Bergbauernhöfe den Menschen. Im Winter leben dort andere Gestalten. Wer sie stört und sich über sie lustig macht, hat nichts zu lachen. Manche sind deswegen verschwunden. So erzählt man es sich in den Vogesen. Auch einige Wanderwege sollten im Winter gemieden werden, der Sentier des Roches zum Beispiel. Gefährlich und wunderschön – wer in den Vogesen wandern will, kommt um diesen 2,5-Kilometer-langen Felsensteig zwischen dem Col de la Schlucht und Frankenthal nicht herum.
"Dieser Pfad ist abschüssig und erfordert an mehreren Stellen Vorsicht" – die Schilder am Startpunkt des Sentier des Roches geben den Ton für ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar