Wasserwirtschaft

Der Hochwasserschutz im Hexental muss neu geplant werden

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Mo, 14. Januar 2019 um 08:21 Uhr

Merzhausen

BZ-Plus Ein Rückhaltebecken allein reicht nicht aus. Bei einer Sitzung des Wasserzweckverbands wurden neue Standorte und Kombinationen beim Hochwasserschutz im Hexentall vorgestellt.

Ruhig war es geraume Zeit um den im Hexental geplanten Hochwasserschutz und damit verbundene Bauwerke. 2014 war die Planung einer Ein-Becken-Lösung am Standort Selzenbach/Enge am südlichen Ortsausgang von Au seitens der Verwaltungsgemeinschaft Hexental (VG) in Auftrag gegeben worden. Schon bald stellte sich heraus, dass die Berechnungsgrundlagen nicht mehr zeitgemäß waren. In der jüngsten Sitzung des Wasserzweckverbands wurde nun der aktuelle Sachstand vorgestellt.

"Es ist keine frohe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung