Handball

Der Landesligist HG Müllheim/Neuenburg will nicht noch einmal zittern

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Di, 14. April 2020 um 20:00 Uhr

Landesliga Süd

BZ-Plus Die HG Müllheim/Neuenburg hat eine bewegte Spielzeit erlebt. Unter Trainer Stephan Weber will sich der Vorjahresaufsteiger künftig allmählich in der Landesliga etablieren.

Der Saison-Abbruch im Handball bedeutet für die HG Müllheim/Neuenburg den Klassenerhalt in der Landesliga. Allerdings hätte die Sieben aus dem Markgräflerland gerne sportlich den Nichtabstieg bewerkstelligt. Denn unter dem während der Saison ernannten Trainer Stephan Weber befand sich die HG im Aufwärtstrend. Dieser soll in die nächste Spielzeit hinüber gerettet werden, das unmittelbare Ziel der Müllheimer und Neuenburger ist die Etablierung im Liga-Mittelfeld.

Es seien keine Steine von den Herzen der HG-Spieler gefallen, als der südbadische Handballverband bekannt gegeben hatte, dass es in diesem Frühjahr wegen der Corona-Pandemie keine Absteiger gebe. "So einen Saison-Abbruch wünscht sich keiner, wir hätten lieber sportlich die zum Klassenerhalt nötigen Punkte geholt", versichert Trainer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ