Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2020 I

Der Lesewettbewerb

Fr, 20. März 2020 um 09:37 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Bastian Schwarz, Klasse 4b, Hebelschule, Schliengen-Niedereggenen

B. Zetti und Betti Z. waren ganz schön in Eile. Die beiden Reporter hatten gehört, dass auf der großen Wiese hinter der Grundschule ein Lesewettbewerb stattfindet. Sie wollten über den Wettbewerb für die Badischen Zeitung berichten und den Lesern noch ein paar Fragen stellen. Die Schule stand in der Stadt Freiburg und der Wettbewerb fand am 1. April statt, am Tag der Streiche.

B. Zetti und Betti Z. waren ein bisschen zu spät, von zehn Lesern waren nur noch zwei dran. Es waren drei Jurymitglieder da. Sie fragten ein Jurymitglied: "Wie fanden sie die ersten Leser?".Er antwortete: "Die ersten Leser waren alle super gut."

Aber auf einmal krachte der Stuhl, als der letzte Leser las. B. Zetti und Betti Z. waren erschrocken und gingen direkt zum Stuhl. Zum Glück hatten sie ihren Spurensicherungskoffer dabei. Sie hatten gesehen, dass jemand den Stuhl angesägt hat, und dabei hatten sie noch Fingerabdrücke gefunden. B. Zetti und Betti Z. wollten von allen die Fingerabdrücke nehmen. Da hatten sie einen Volltreffer, der Hausmeister. Er hatte sich aber verteidigt, damit, dass er den Stuhl aufgestellt hat. B. Zetti und Betti Z. hatten noch einen Fingerabdruck gefunden und mussten noch nicht mal alle untersuchen, denn einer rannte schon weg, und das war der, der als erstes vorgelesen hat.

Allerdings rannten B. Zetti und Betti Z. sofort hinterher und riefen: "Bleib stehen!" Aber er rannte weiter. B. Zetti sagte: "Geh du von rechts und ich gehe von links!" Und so machten sie es dann auch. Der Leser wollte gerade in das Schulhaus reingehen, aber B. Zetti packte in gerade noch so. Als sie ihn zurückgebracht haben, kriegte er von der Lehrerin eine Strafe. Und die Jurymitglieder verkündeten den Gewinner und der heißt: Kevin. Alle haben ihm gratuliert und wir sagten zu ihm: "Herzlichen Glückwunsch, obwohl du wegen dem Stuhl umgeflogen bist." Er sagte: "Dankeschön." Und als Preis bekam er einen Buchgutschein. B. Zetti sagte: "Das wird ein guter Artikel für die Badische Zeitung."