Der neue Kunsttempel ist ein echter Hingucker

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Di, 26. Mai 2020

Lörrach

"Regardez" heißt die frisch eröffnete Galerie in der Lörracher Humboldtstraße /Drei Künstler präsentieren ihre Werke.

(rud). Die Lörracher Kunstfreunde können sich über eine neue Galerie freuen. Regardez, heißt sie, also freundlich auffordernd "schaut her", und sie ist zusammen mit dem Atelierbereich von Antje Gärtner, Walter Schmitt und Helmut Vogt im Hinterhof der Humboldtstraße 8 zu finden. Die drei Künstler stellen derzeit in der 120 Quadratmeter großen Galerie mit zwei Räumen ihre Kunstwerke aus.

Antje Gärtner und Helmut Vogt arbeiteten zuvor gemeinsam in der Halle 9, wollten sich aber vergrößern. Durch Zufall entdeckten sie ein Inserat in der Zeitung, dass die leer stehenden Räumlichkeiten, in der zuvor ein Tiersalon und ein Goldschmied zu Hause war, zur Vermietung stand. Für nur ein Atelier waren sie dann doch zu groß. Also entschlossen sich die drei, dort eine Galerie unterzubringen. "Bevor man die Räume anderweitig vergibt bot sich das an, auch weil es in Lörrach schwierig ist, Ausstellungsflächen zu bekommen", wie Walter Schmitt erklärt. Normalerweise wollten die Neugaleristen ihren Kunstort mit einer gemeinsamen Werksausstellung schon am 17. April feierlich einweihen, doch fiel die Vernissage wie so viele andere dem Coronavirus zum Opfer. "Später können bei uns gerne auch andere Künstler ausstellen", so Antje Gärtner, die einzige hauptberufliche Künstlerin aus dem Trio. Angedacht sind pro Jahr vier Ausstellungen plus eine Atelierwerkschau. Auch an der nächsten "Nacht der offenen Ateliers" wird die Gemeinschaft sich beteiligen, denn sie passt gut in das Konzept.

Walter Schmitt widmet sich seit neustem der Nassplattenfotografie in seinem Fotostudio im hinteren Teil des großen Ateliers. Vorne, wo es viel Licht gibt, arbeiten die beiden anderen – gegenwärtig bloß Antje Gärtner, im Sommer zieht Helmut Vogt dazu. Aktuell hängen großformatige Ölgemälde und Tuschemalereien auf Fotopapier von Antje Gärtner, auf Glas gemalte Monotypien und Milchtütendrucke von Helmut Vogt sowie Cyanotypien von Venedig und andere Fotografien von Walter Schmitt in der Regardez-Galerie und können freitags und samstags besucht werden.

Regardez Galerie, Humboldtstraße 8 (Hinterhof), freitags und samstags, jeweils 15 bis 18 Uhr geöffnet