Der Nil beschenkt fast nur Ägypten

Karim El-Gawhary

Von Karim El-Gawhary

Mi, 28. Juli 2010

Ausland

Einige Anrainer des Flusses wollen mehr Wasser abzapfen.

Gegen den Widerstand des Sudans und Ägyptens wollen die ostafrikanischen Nil-Anrainerstaaten einen größeren Anteil am Nilwasser erhalten. Nach einem noch aus Kolonialzeiten stammenden Vertrag hat Ägypten Anspruch auf Nutzung von 90 Prozent des Wassers. Die Wasserwirtschaftsminister Ugandas, Äthiopiens, Tansanias und Ruandas unterzeichneten vor wenigen Wochen im ugandischen Entebbe eine Vereinbarung, die das bisherige ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung