Kommentar

Der Streit um die Homöopathie ist eine schräge Debatte

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Di, 16. Juli 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus In Deutschland ist die Debatte um den Nutzen – und die Bezahlung – homöopathischer Leistungen neu entflammt. Doch die Diskussion führt zu nichts – mal wieder. Dieser Stillstand nützt keinem.

Frankreich hat "non" gesagt, und weil Paris den französischen Krankenkassen untersagt, nach 2021 noch länger homöopathische Behandlungen zu bezahlen, ist auch in Deutschland der Streit um diese Therapieform wieder aufgeflammt. Doch leider verläuft die Neuauflage der Diskussion so schräg, vordergründig und fruchtlos wie ihre Vorgängerinnen.

Dabei gibt es, wenn man nur aufs Geld schaut, überhaupt kein Problem. Viele deutsche Kassen bieten ihren Mitgliedern keinerlei homöopathischen Leistungen. Und die, die es doch tun, geben dafür winzige Summen aus. Bei ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ