Textilreinigungsmarkt im Umbruch

Der Trend geht zur Online-Wäscherei

Erich Reimann

Von Erich Reimann (dpa)

Mi, 01. Januar 2020 um 19:46 Uhr

Wirtschaft

Immer mehr Textilreinigungen in Deutschland schließen, Alternativen entstehen im Internet. Die Handelsketten DM und Rewe testen einzelne Filialen als Abgabestellen für die Wäsche.

Textil-Reinigungen werden in Deutschland seltener. "Wir hatten mal 15 000 Reinigungen in ganz Deutschland, jetzt sind es vielleicht noch 3000", berichtet der Geschäftsführer des Deutschen Textilreinigungsverbands (DTV), Andreas Schumacher. Doch Verbrauchern, die ihre schmutzige Wäsche gerne reinigen lassen, muss deshalb nicht bange werden. Denn es gibt Alternativen im Netz, und mit DM und Rewe testen gleich zwei große Handelsketten eine Kooperation mit Online-Wäschereien.

Noch können nur wenige Kunden das neue Angebot nutzen. Die Drogeriemarktkette DM bietet den Reinigungsservice zusammen mit Persil Service bisher nur in 17 Filialen in Essen und München an. Beim ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ