Der vergessene Nobelpreisträger

René Zipperlen

Von René Zipperlen

So, 11. August 2019

Literatur & Vorträge

Der Sonntag Warum es so still wurde um Carl Spitteler.

Walter Benjamin hat ihn "Dichter der heutigen Jugend" genannt, Friedrich Nietzsche lobte den "ungewöhnlich nachdenklichen und feinen Kopf", Sigmund Freund soll eine Zeitschrift nach seinem Roman "Imago" benannt haben, 1920 wurde ihm der Literaturnobelpreis für das Jahr 1919 zuteil – als bis heute einzigem gebürtigem Schweizer (Hermann Hesse war Schwabe). Und doch: Carl Spitteler, 1845 in Liestal geboren und 1924 in Luzern ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung