Antisemitismus

BZ-Interview über Antisemitismus auf deutschen Schulhöfen

Mechthild Blum

Von Mechthild Blum

Sa, 31. März 2018 um 09:25 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Psychologin Marina Chernivsky spricht über den Antisemitismus auf deutschen Schulhöfen und im Rest der Gesellschaft – und wie mit Bildungsarbeit dagegen gearbeitet werden kann.

In der Debatte um religiöses Mobbing an Schulen durch muslimische Kinder warnen Religionsvertreter und Sozialwissenschaftler vor einer Verharmlosung der Vorfälle und fordern eine klare Haltung von Politik und Bildungsverwaltung. Auslöser ist der Fall einer Berliner Grundschülerin, die von einem Mitschüler bedroht wurde, weil sie nicht an Allah glaubt. Darüber sprach Mechthild Blum mit der Gründerin und Leiterin des Kompetenzzentrums der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST), Marina Chernivsky.

BZ: Frau Chernivsky, wer über Antisemitismus auf den Schulhöfen spricht, erntet oft verständnisloses Kopfschütteln. Was sind Ihre Erkenntnisse?
Marina Chernivsky: Antisemitismus im Klassenzimmer ist nicht neu. Er äußert sich alltäglich in Sticheleien, Beschimpfungen und endet im schlimmsten Fall mit körperlicher Gewalt oder antisemitisch aufgeladenem Mobbing. Antisemitisch konnotierte Haltungen und Handlungen treffen nicht immer konkrete Kinder und werden dementsprechend nicht als Vorfälle erfasst, oftmals gar nicht als solche wahrgenommen. Oder als gewöhnlicher Konflikt unter Jugendlichen eingeordnet.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ