Interview

Daniel Bahr: Die Pflegereform ist ein Fortschritt

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Do, 28. Juni 2012 um 00:02 Uhr

Deutschland

Die schwarz-gelbe Pflegereform ist aus Sicht von Gesundheitsminister Daniel Bahr ein Fortschritt. Erstmals bekämen 500 000 Demenzkranke Hilfen der Pflegeversicherung. Ein Interview.

BZ: Am Freitag verabschiedet die schwarz-gelbe Koalition eine Reform der Pflegeversicherung, die in der Fachwelt als unzureichend bewertet wird. Warum begnügen Sie sich mit einem Torso?

Bahr: Die Bewertung fällt viel differenziert aus, als Sie es darstellen. Uns gelingt ein Fortschritt – und zwar an mehreren Stellen. Zum ersten Mal erhalten Demenzkranke, die bisher von der Pflegeversicherung kaum oder gar nicht berücksichtigt wurden, Leistungen. Insgesamt kommen damit Verbesserungen in einem Umfang von mehr als einer Milliarde Euro. Das ist angesichts der Eurokrise beachtlich. Und zum ersten Mal fördern wir ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ