Account/Login

Die Schreibtischtäter

  • Stephan Kuß

  • Sa, 01. August 2009
    Deutschland

     

"Vernichtung lebensunwerten Lebens" – vor 70 Jahren begannen die Euthanasie-Morde. Die Idee lieferten zwei renommierte Freiburger Professoren / Von Stephan Kuß

Ein Star seiner Zunft: Psychiatrieprof... an der Hugstetter Straße in Freiburg   | Foto: Uni-archiv
Ein Star seiner Zunft: Psychiatrieprofessor Alfred Hoche als Redner 1931 bei der Eröffnung der Medizinischen und Chirurgischen Klinik an der Hugstetter Straße in Freiburg Foto: Uni-archiv
1/6
Sie treffen sich in den Wintermonaten des Jahres 1920, um eine Broschüre zu verfassen – der Direktor der Psychiatrischen und Nervenklinik Freiburg, Alfred Hoche, und der emeritierte Strafrechtsprofessor Karl Binding. Das Bändchen bereitet den Weg zum zehntausendfachen Massenmord. "Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens. Ihr Maß und ihre Form." So heißt die Schrift, durch welche die beiden Professoren, schon damals anerkannte Koryphäen, grausigen Ruhm erlangen. Nach allem, was man weiß, finden die Treffen im Hause Hoche statt. Hier, in der Beletage der Weiherhofstraße 6, entstehen die Gedanken, die die Nazis später aufgreifen, radikalisieren und in unverwechselbarem Zynismus "Euthanasie" nennen werden. Ein Gesetzentwurf übernimmt Formulierungen aus der "Freigabeschrift". Doch ein förmliches Gesetz verabschieden die Nazis nicht. Man tötet verdeckt, ohne sich jedoch bei der Geheimhaltung große Mühe zu geben.
Die Bevölkerung kennt bald die roten Reichspostbusse, mit denen die geistig und körperlich Behinderten abtransportiert werden. Nach Grafeneck, Hartheim, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar