Flüchtlingskrise

Gauck bangt um Europa

Thomas Maron

Von Thomas Maron

Sa, 27. Februar 2016

Deutschland

Präsident plädiert für Kompromissbereitschaft in Flüchtlingskrise.

BERLIN. Bundespräsident Joachim Gauck sieht die EU in Gefahr. "Stärker noch als frühere Spannungen droht die Flüchtlingskrise das Grundgefüge Europas zu destabilisieren, das ist wahrlich eine verstörende Entwicklung", sagte Gauck bei einer Veranstaltung zu diesem Thema im Schloss Bellevue.

"Es kann, nein es darf doch nicht sein, dass die Europäische Union sich selbst demontiert und an der Flüchtlingsfrage zerbricht", so Gauck, der sich den Diskutanten als "beunruhigter Gastgeber" vorstellte. Er vermisse "Ideen für gemeinsame Positionen und denkbare Kompromisse". Gauck äußerte Verständnis für jene, die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ