Interview

Verfassungsklage für würdige Pflege – was sagt ein Experte?

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 23. Juli 2014 um 00:00 Uhr

Deutschland

"Die meisten Heime arbeiten ordentlich", sagt Klaus Wingenfeld vom Institut für Pflegewissenschaft an der Uni Bielefeld. Ein Interview über die Verfassungsklage für würdige Pflege.

BERLIN. Die große Mehrheit der Bewohner von Pflegeheimen wird aus Sicht von Klaus Wingenfeld zufriedenstellend versorgt. Die Verfassungsklage des Vdk auf eine würdige Pflege habe mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Mit Wingenfeld, der das Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Bielefeld leitet, sprach Bernhard Walker.

BZ: Der Sozialverband Vdk will mit einer Klage beim Bundesverfassungsgericht eine menschenwürdige Pflege in Deutschland durchsetzen. Wie beurteilen Sie diese Absicht?

Wingenfeld: Sich für eine gute Pflege einzusetzen ist natürlich ehrenwert. Aber ich habe mir das Gutachten angeschaut, auf das sich die Klage stützt. Dort wird der Eindruck erweckt, als sei die Versorgung von Heimbewohnern in Deutschland eine einzige Katastrophe. Das hat auch viel Echo in den Medien gefunden. Nur sieht die Wirklichkeit in den Pflegeheimen doch etwas anders aus.

BZ: Viele Pflegebedürftige seien Opfer von menschenunwürdigen und untragbaren Zuständen, heißt es zum Beispiel in dem Gutachten. Ist diese Aussage falsch? Immerhin stützt sie sich auf den Bericht des Medizinischen Diensts über Qualitätskontrollen in den Heimen.

Wingenfeld: In diesem Qualitätsbericht steht nichts, was diese extrem negativen Aussagen ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ