Ökologische Thesen

In Freiburg tagte die Herbert-Gruhl-Gesellschaft

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Di, 12. Dezember 2017

Deutschland

Jüngeren ist Herbert Gruhl kein Begriff mehr. Mitte der 1970er Jahre war das anders. Mit seinem Buch „Ein Planet wird geplündert“ hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete einen Bestseller gelandet – und der Umweltbewegung ein Schlagwort geliefert.

FREIBURG. Seine These: Die auf Wachstum und Ausbeutung von Rohstoffen beruhende Wirtschaftsweise beraubt die Menschheit ihrer natürlichen Lebensgrundlage.

1978 trat Gruhl aus der CDU aus, 1980 gründete er die Grünen mit und verließ sie im Streit mit dem linken Flügel wieder. 1982 wurde er Vorsitzender der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), die er 1990 auch verließ im Streit um eine Abgrenzung zu Rechtsparteien wie den "Republikanern", die er nicht mittrug. Bis zu seinem Tod 1993 blieb ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ