"Wer an der Oberfläche kratzt, wird auf Folter stoßen"

Reiner Wandler

Von Reiner Wandler

Di, 02. Februar 2016

Deutschland

In Marokko und Algerien, die zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden sollen, gibt es zahlreiche Menschenrechtsverletzungen.

Tunesien, Algerien und Marokko sollen nach dem Plan der Bundesregierung zu sicheren Herkunftländern erklärt werden. Damit soll es erleichtert werden, junge Nordafrikaner, die als problematisch auffallen, schneller in ihre Heimatländer abzuschieben. Diese Einstufung erweckt den Eindruck, dass dort die Menschenrechtslage gut aussieht. Zumindest für Algerien und Marokko trifft das ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ