BZ-Sommerserie (Teil2)

Deutschland und sein Brot

/ Von Theresa Steudel

& Von Theresa Steudel

Do, 11. August 2016

Deutschland

BZ-SOMMERSERIE (TEIL 2): Deutschland kann stolz auf sein Brot sein, nirgendwo gibt es eine solche Vielfalt / Ein Besuch im Ulmer Brotmuseum.

Was sollen die Nachfahren von uns denken? Welches Bild sollen sich künftige Generationen von uns machen? Was finden wir so wichtig und prägend, dass es auf jeden Fall bewahrt und geschützt werden muss? Diesen Fragen gehen wir in diesem Jahr in unserer "Sommerreise" nach. Wir haben Orte besucht, die den Status Welterbe tragen oder für ein immaterielles Erbe stehen; sie waren von Deutschland ausgewählt und von der Unesco für würdig befunden worden, diesen Titel zu tragen.

Es ist ein ungemütlicher Morgen mitten im Juli, kurz vor sechs. Der Himmel über Ulm ist grau, der Wind peitscht, es ist kalt. In der Dreikönigsgasse ist nicht viel los. Nur ein Schaufenster ist hell erleuchtet: die Bäckerei Zaiser. Im Laden lächelt eine Frau hinter der Auslage hervor, die schon gefüllt ist mit Plundergebäck, Croissants und Brötchen. Es duftet herrlich. Hinter der Theke geht es nach rechts in einen kleinen Zwischenraum, dann gleich nach links ein paar Stufen hinunter, und schon steht man in der Backstube. Laut ist es hier und heiß. Vier Männer hasten hin und her zwischen Arbeitsfläche, Knetmaschine, Teigzerteiler und Ofen. Ein fünfter begegnet uns auf der Treppe, wischt sich die mehligen Hände an seiner Schürze ab, schaut auf die Kleidung der Reporterin und sagt: "Schwarz? Oh je, das ist aber ganz schlecht!"

Martin Zaiser trägt nur Weiß, hat kurze Haare und ein kleines Tattoo am linken Ohr. Er ist der Meister seiner Backstube, wie schon sein Vater, Großvater, Urgroßvater und Ururgroßvater. Seit fast zwei Jahrhunderten existiert die Bäckerei Zaiser und ist damit die älteste der Ulmer Innenstadt. Martin Zaiser selbst steht seit 1977 in der Backstube. Um ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ