Pop trifft Literatur

Die 100 Bücher, die David Bowie geprägt haben

René Zipperlen

Von René Zipperlen

Mo, 29. Juni 2020 um 19:00 Uhr

Rock & Pop

BZ-Plus Der Popstar als Führer durch Literatur- und Kulturgeschichte: John O’Connell hat in einem sehr anregenden Band David Bowies berühmte Liste seiner 100 wichtigsten Lektüren aufgearbeitet.

Auf David Bowie ist Verlass: Als in diesem Frühling Ann Petrys "Die Straße" von 1940 in neuer Übersetzung erschien, sprach die Süddeutsche Zeitung vom "Buch der Stunde". Sieben Jahre davor hatte der Sänger den Roman über Frauenfeindlichkeit und Rassismus in Harlem auf eine Liste der für ihn 100 prägenden Bücher gesetzt – als Teil der großen Retrospektive im Londoner Victoria & Albert Museum. Von dieser Liste handelt John O’Connells "Bowies Bücher". Was nach buchhalterischer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ