Landtagswahl

Die AfD kürt den angehenden Handwerksmeister Karl Schwarz als Kandidaten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 13. Januar 2021 um 00:01 Uhr

Freiburg

Der 27-jährige Karl Schwarz tritt für die AfD im Wahlkreis 47 Freiburg II als Landtagskandidat an.

Der AfD Kreisverband Freiburg hat den angehenden Handwerksmeister für Sanitär, Heizung und Klimatechnik,nach eigenen Angaben am Montag in seiner Nominierungsversammlung gewählt.

In der Mitteilung der Partei heißt es, Karl Schwarz engagiere sich im Bereich Kultur und Jugend. Außerdem seien ihm eine individuelle Ausbildung junger Bürger und die Förderung traditioneller Handwerksberufe sehr wichtig. Christliche Werte stünden für ihn an erster Stelle. In den sozialen Netzwerken präsentiert sich Schwarz darüber hinaus als rechter Aktivist – ein Bild von sich versieht er mit den Schlagworten "Seitenscheitel", "Deutschejugend" und "Rechtsseinistcool". Auf Facebook schreibt er, Migration abzulehnen sei ein "natürlicher Instinkt und patriotische Pflicht". Mit "spontan gebildeten Bürgerwehren", die in Griechenland gegen Migranten vorgehen, erklärt er sich solidarisch. Gemeinsam mit seinem Parteikollegen Dubravko Mandic war er als Fahnenträger bei einem Treffen des inzwischen aufgelösten rechtsextremen "Flügels" der AfD. Fotos zeigen ihn dort in Reih und Glied unter dem jubelnden thüringischen AfD-Rechtsaußen Björn Höcke. Kreissprecher Tilman Mehler wurde zum Ersatzkandidaten bestimmt.