Account/Login

"Die AfD will Ängste vor Gewaltimport wecken"

  • KNA & epd

  • Mo, 21. August 2023
    Computer & Medien

     

Berichtet der öffentlich-rechtliche Rundfunk zu freundlich und unkritisch über Migration? Und lässt er Stimmen aus der Union zu wenig zu Wort kommen? Ein Wissenschaftler widerspricht geäußerten Vorwürfen.

Blick in die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Flughafen Tegel  | Foto: Hannes P Albert
Blick in die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Flughafen Tegel Foto: Hannes P Albert
Der Hamburger Journalismus-Professor Thomas Hestermann hat die öffentlich-rechtlichen Sender gegen den Vorwurf einseitiger Berichterstattung in der Migrationsfrage verteidigt. Vorwürfe, die Sender folgten etwa beim Thema Migration "einer einseitigen Agenda", beriefen sich teilweise auf Einzelfälle, während ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar