Artisten und Spione

Die Akten der Fremdenpolizei zeichnen die Basler Migrationspolitik nach

Julia Jacob

Von Julia Jacob

Fr, 08. Januar 2021 um 14:30 Uhr

Basel

BZ-Plus Die Akten der Basler Fremdenpolizei geben bewegende Einzelschicksale preis und zeichnen die Migrationspolitik der Stadt nach. Gabriel Heim gibt in seinem Buch Einblicke in die Arbeit dieser Behörde-

Eine Schweizerin, die als Landesverräterin im Lörracher Exil ausharren muss, eine Deutsche, die den Nationalsozialisten unverhohlen zujubelt, aber erst 1949 aus Basel ausgewiesen werden kann, ein spanischer Bodega-Betreiber, dem aufgrund seiner Umtriebe im Basler Rotlichtmilieu aus sittlichen Gründen die Bürgerschaft verwehrt wird, ein staatenloser Meisterjongleur, der vom Arbeitslager in die große Manege kommt.
Die Geschichten, die der Autor und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung