Architektur

Die Architekturbiennale in Venedig fragt nach der Zukunft

Christa Sigg

Von Christa Sigg

Di, 31. August 2021 um 20:15 Uhr

Kultur

BZ-Plus Utopien sind rar: Die Architekturbiennale in Venedig fragt nach dem Zusammenleben in der Zukunft. Wobei grundsätzlich zu klären wäre: im Grünen oder auf dem Mond?

Das ist doch mal eine schöne Vision zwischen all den Dystopien und aktuellen Schreckensnachrichten: 2038 werden wir in einer wunderbaren Welt leben. Das heißt, in nur 17 Jahren gelingt uns die Rettung des Planeten. Klimakatastrophen, Umweltzerstörung, Ausbeutung – aus und vorbei. Wohnraum, Jobs – alles da. Ganz schwindelig könnte einem werden im schwer gepeinigten Venedig. Und das ausgerechnet im Deutschen Pavillon, der eher bekannt ist für tiefschürfendes Problemewälzen auf historisch ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung