15 Jahre Punk aus Herten

Die Band Tschernobyl ist älter geworden, aber nicht besser

Boris Burkhardt

Von Boris Burkhardt

Mi, 15. Januar 2020 um 11:30 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Mit dem Namen will die Band provozieren, mit den Texten auch unterhalten: Tschernobyl aus Herten spielen am Samstag im Jugendhaus – wahrscheinlich auch ihren Evergreen "Walter".

Stefan Berndt stolziert in kurzer Hose, seine Bassgitarre umgeschnallt, breitbeinig wie eine Spinne über die Bühne, rotiert auf dem Rücken wie ein Break-Dancer und springt agil in die Luft; Tobias Baier raunzt derweil in treibender Monotonie zu seiner immer schneller werdenden Gitarre die einzige Textzeile des Lieds: "Walter, Walter, Walter, druck d’r Schalter." Das Publikum johlt und hat den Text sofort verinnerlicht.

Im "White Rabbit" in Freiburg, so weit weg von zu Hause, hatte die Hertener Deutschpunkband Tschernobyl ein einziges Mal auf ihren Evergreen – den einzigen auf Alemannisch – verzichten wollen. "Aber selbst in ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ