DFB-Pokal

Die Drei-Millionen-Paraden des früheren SC-Keepers Daniel Batz

Frank Hellmann

Von Frank Hellmann

Mi, 04. März 2020 um 22:54 Uhr

Fussball

BZ-Plus Daniel Batz beschert dem Viertligisten 1. FC Saarbrücken im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf plötzlich Ruhm und Reichtum. Einst war er beim SC Freiburg unter Vertrag.

Daniel Batz schien irgendwie eine Vorahnung zu haben. "Von jedem Profi darf man erwarten, dass er den Ball aus elf Metern ins Tor bringt. Aber es entscheiden nicht immer die Füße. Das ist dann reine Nervenstärke", hatte der Torwart des 1. FC Saarbrücken im Vorfeld eines historischen Pokal-Abends gesagt, der seinem Club unerwarteten Ruhm und Reichtum beschert. 20 Strafstöße brauchte es, da hatte der Spitzenreiter der Regionalliga Südwest auch den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf mit 7:6 nach Elfmeterschießen eliminiert. Batz hielt auf spektakuläre Art und Weise vier Elfmeter, nachdem er einen weiteren schon in der regulären Spielzeit gegen Rouwen Hennings pariert (83.).

"Fünf Elfmeter – das ist mehr, als ich vorher in meiner ganzen Karriere zusammen gehalten habe", ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ