Jazz auf der Burg

Die Dutch Swing College Band tritt am 25. Mai in Lörrach auf

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Fr, 15. März 2019 um 13:30 Uhr

Lörrach

Zu "Jazz auf der Burg" in Lörrach kommt dieses Jahr die Dutch Swing College Band. Die Hurricane Brass Band und die Hot Pepper Stompers sind auch mit dabei.

20 Jahre "Jazz auf der Burg – A Touch of New Orleans" kann gefeiert werden, wenn der Publikumsmagnet am 25. Mai auf der Burg Rötteln stattfindet. Die nötige Expertise bei der Auswahl der Bands für das kleine Festival holte sich die Volksbank Dreiländereck als Veranstalter und Organisator von Anfang an und auch dieses Mal beim Jazzclub 56.

"Was gibt es noch an Spitzengruppen des traditionellen Jazz in Europa?", fragte sich der Jazzclub-Vorsitzende Werner Büche anlässlich der 20. Auflage. "Nicht mehr viele", musste er feststellen, denn die meisten von ihnen haben aus Altersgründen aufgehört, einige Musiker sind mittlerweile gestorben. Mit der Dutch Swing College Band spielt nun die älteste Band dieser Art in Europa als Hauptakt auf der Festspiel-Bühne der Burg Rötteln.

Gegründet wurde die Band im Mai 1945

"Europe’s most swinging jazz band" wurde direkt, nachdem die deutschen Soldaten aus Holland abgezogen waren, gegründet, wie Büche berichtet. Im Mai 1945 war das. Von Anfang an klangen sie besonders, denn sie arbeiteten nicht wie andere Sextetts oder Septetts, sondern mit mehr Bläsern. Zu den Standard- Instrumenten Trompete, Klarinette und Posaune kommt bei dieser Combo aus Studenten das Saxophon dazu.

Werner Büche erinnert sich daran, dass die Dutch Swing College Band am 20. November 1971 erstmals in Lörrach zu Gast war – in der alten Stadthalle. Bei diesem ausverkauften, vom Jazzclub mit der Stadt veranstalteten Konzert stand schon Bob Kaper mit auf der Bühne, der so gut wie zur Gründergeneration der 1960 ins Profilager gewechselten Band gehört und auf der Burg immer noch dabei ist – als Bandleader an Altsaxophon und Klarinette. "Sie haben sich verjüngt, spielen aber noch die gleiche Art von Musik mit vier Bläsern", weiß der Jazzclubvorsitzende.

Die Hurricane Brass Band und die Hot Pepper Stompers

Für eine geballte Ladung von traditionellem Jazz auf der Burg sorgt erneut auch eine Marching Band, die neunköpfige Hurricane Brass Band, die ebenfalls aus den Niederlanden kommt und Vorbilder in den Bands hat, die in New Orleans durch die Gassen marschieren. Im Biergarten musiziert traditionell eine regionale Band. Die Festivalbesucher können sich auf die neu formierten, aus den Pepperhouse Stompers hervorgegangenen Hot Pepper Stompers und ihren zündenden Dixieland-Jazz freuen. Und zum krönenden Abschluss soll es wieder eine schöne Night Session mit Mitgliedern aller drei Bands geben.

Die Volksbank Dreiländereck bietet den Gästen neben fetzigen Klängen wieder ein Rundumsorglos-Paket mit kostenlosem Shuttle-Service auf zwei Linien ab dem Regio-Freizeitcenter und Lörrach-Grenze – den zu nutzen empfehlen die Vorstände Günther Heck und Ulf Bleckmann dringend, denn die Zufahrt zum Parkplatz der Burg ist für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Das Café Fräulein Burg versorgt die Gäste gastronomisch.
Termin und Vorverkauf:

Jazz auf der Burg, 25. Mai, 18 Uhr, Burg Rötteln, mit Hurricane Brass Band, Hot Pepper Stompers und Dutch Swing College Band; Eintrittskarten gibt es ab Donnerstag, 21. März, in allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung.