Volleyball

Die Einhörner sind los – Volleyballer des USC Freiburg springen an die Tabellenspitze der Regionalliga

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Di, 14. Januar 2020 um 17:54 Uhr

Volleyball

BZ-Plus Dem Trend, sich einen griffigen Tiernamen zu verpassen, widerstanden auch die Volleyballer des USC Freiburg nicht. Als Einhörner spielen sie in der Regionalliga – und sind jetzt Tabellenführer.

Die Zeit, in der sich eine Mannschaft auf der Suche nach Identität und Zusammenhalt einen Tiernamen verpasst, hat im Volleyball Spuren hinterlassen. Als vor sieben, acht Jahren der Freiburger Zweitligist FT 1844 das Label Affenbande auf Klatschpappen heftete, blickten an der Schwarzwaldstraße die Nachbarn vom USC ein wenig stirnrunzelnd hinüber und ersannen nicht ohne Selbstironie den Markennamen Einhörner. Wie genau das damals zuging, bringt Spielertrainer David Kurz nicht mehr schlüssig zusammen. Jedoch begleitet seit dieser Saison ein kleinkindtauglicher Plastikpool mit Einhornkopf die Auftritte des USC in der Regionalliga. Das schrille Ding ersetzt den üblichen Ballwagen und musste am vergangenen Samstag nach dem Heimspiel gegen den ASV Botnang wieder allerlei Zudringlichkeiten ertragen. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ